Kontakt

Bürgermeisteramt Mauer
Heidelberger Straße 34
69256 Mauer
Tel.: +49 (6226) / 9220-0
Fax: +49 (6226) / 9220-99
Kontakt per Mail

So erreichen Sie uns:
   Verwaltung
   Ortsplan
   Bankverbindung (43,5 KB)

Öffnungszeiten Rathaus

Mo. - Fr.:
08:00 - 12:00 Uhr
Mo.:
15:30 - 18:30 Uhr

Sprechzeiten bei Herrn Bürgermeister John Ehret nach Vereinbarung

Öffnungszeiten urgeschichtliches Museum

Mo. - Fr.:
08:00 - 12:00 Uhr
Mo.:
13:30 - 18:00 Uhr
Di. - Do.:
13:30 - 16:00 Uhr

Entdecken Sie unsere Region Nautur-Pur hier Kurzinformationen

weitere Informationen unter
www.115.de

Neu: LED-TechnikStraßenbeleuchtung

Keine Gartenabfälle auf Wald- und Grünflächen entsorgen

Immer wieder meinen Gartenbesitzer, Pflanzenabfälle können im Wald entsorgt werden, sie würden doch sowieso verrotten. Dies ist ein Irrtum. Die Entsorgung von Gartenabfällen im ...

... Wald ist illegal. Grünschnitt in der freien Natur ist rechtlich Abfall.Durch die Verrottung von Gartenabfällen wird die Nährstoffzusammensetzung im Wald gestört. Schimmel-, Gärungs- und Fäulnisprozesse führen zum Absterben von Organismen und der natürliche Nährstoffkreislauf wird unterbrochen. Auch Obstbaumschnitt sind nicht nur ein Haufen Zweige. Durch den Baumschnitt können Pilzkrankheiten von Gartenpflanzen auf Waldbäume übertragen werden.Gartenabfälle, insbesondere Wurzeln, Samen und Zwiebeln von nicht einheimischen Pflanzen können heimische Pflanzen verdrängen. Sobald sich an dieser Stelle Abfälle befinden, kommt durch Nachahmer immer mehr Unrat hinzu.Innerhalb kurzer Zeit befindet sich eine kleine Deponie in Wald, Grünflächen oder unter Büschen, auf der sich neben Grünschnitt Abfälle aller Art sammeln.Wer seine Gartenabfälle im Wald oder in der freien Landschaft entsorgt, verstößt gleich gegen mehrere Gesetze. Er begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet wird.Abfälle müssen, auch wenn sie von Dritten illegal abgelagert wurden, nach Abfallrecht vom Grundeigentümer entfernt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden. Das verursacht Kosten.Handelt es sich um Staats- oder Gemeindewald oder öffentliche Grünflächen, sind diese von der öffentlichen Hand zu tragen – also auch von Ihnen als Steuerzahler.Für Gartenabfälle gibt es ausreichend umweltfreundliche Entsorgungsmöglichkeiten: Gartenabfälle werden mit der Biotonne alle 14 Tage ab Haus eingesammelt. Selbstverständlich dürfen auch Gras und Laub in die Biotonne gegeben werden.Ansonsten bleibt die Kompostierung im eigenen Garten wirtschaftlich und ökologisch die beste Art, Gartenabfälle zu verwerten.Ihre Gemeindeverwaltung