Kontakt

Bürgermeisteramt Mauer
Heidelberger Straße 34
69256 Mauer
Tel.: +49 (6226) / 9220-0
Fax: +49 (6226) / 9220-99
Kontakt per Mail

So erreichen Sie uns:
   Verwaltung
   Ortsplan
   Bankverbindung (43,5 KB)

Öffnungszeiten Rathaus

Mo. - Fr.: 08:00 - 12:00 Uhr
Mo.: 15:30 - 18:30 Uhr

Sprechzeiten bei Herrn Bürgermeister John Ehret nach Vereinbarung

Öffnungszeiten urgeschichtliches Museum

Mo. - Fr.: 08:00 - 12:00 Uhr
Mo.: 13:30 - 18:00 Uhr
Di. - Do.: 13:30 - 16:00 Uhr

Entdecken Sie unsere Region Nautur-Pur hier Kurzinformationen

weitere Informationen unterwww.115.deInfo auf einen Blick (232,5 KB)

Neu: LED-TechnikStraßenbeleuchtung

Klima Arena kooperiert mit Stiftung Urmensch von Mauer

Foto: Klimastiftung für Bürger. V.l.n.r.: Dr. Bernd Welz, Alfred Ehrhard, Vorstände der
Klimastiftung für Bürger, Dr. Cornelia Sussieck, Dietrich Wegner, Stiftung Urmensch von Mauer

Sinsheim. Die Klimastiftung für Bürger hat eine Kooperation mit der Stiftung Urmensch von Mauer geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Aufmerksamkeit für ...

den Schutz der Umwelt und des Klimas zu erhöhen und Menschen zum Handeln zu motivieren. Gemeinsam sollen künftig Bildungs- und Informationsangebote zur Vermittlung der Stiftungsthemen in der KLIMA ARENA organisiert werden.

„Es gibt für unsere Themen mehrere Anknüpfungspunkte zur Stiftung Urmensch von Mauer. Wahrscheinlich sind es viel mehr, als man es sich auf dem ersten Blick vorstellt“, erklärt Alfred Ehrhard, Vorstand der Klimastiftung für Bürger, dem Träger der KLIMA ARENA. Bei der Beschäftigung mit der 600.000 Jahre zurückliegenden Vergangenheit würden bestimmte Aspekte des Klimawandels ganz besonders deutlich, betont Ehrhard. Denn zu der sogenannten Mauerer Waldzeit, als der Homo heidelbergensis in der Region zwischen den heutigen Städten Heidelberg und Heilbronn lebte, war das Klima deutlich wärmer als heute.

Es existierten auch einige wärmeliebende Tierarten wie Waldelefanten und Flusspferde neben Rehen, Wildschweinen und Wölfen, wie man sie auch heute noch kennt. Die Wälder der Mauerer Warmzeit zeigten mit Buchen, Eichen, Birken und auch den Nadelhölzern zwar das gleiche Artenspektrum wie heute, kamen damals aber mit einem deutlich wärmeren Klima zurecht. „Mit solchen Vergleichen kann die Veränderung des Klimas in unserem Eiszeitalter mit seinen Warm- und Kaltphasen, die Folgen der sich ändernden Umweltfaktoren, die Anpassungsfähigkeit der vorhandenen und die Neu-Besiedlung durch andere Arten sowie die Bedeutung der Klimaschwankungen für die kulturelle Evolution der steinzeitlichen Menschen spannend thematisiert werden“, erklärt Alfred Ehrhard.

„Eine Partnerschaft mit der Klima Arena einzugehen, liegt allein schon wegen der geringen Entfernung von nur 15 Kilometern zwischen dem neuen Klima-Erlebnisort und der Fundstelle des Homo heidelbergensis auf der Hand. Es freut uns, dass die Klima Arena auf regionale Verbundenheit setzt, damit wir uns gegenseitig über unsere jeweiligen Aktivitäten auf dem Laufenden halten und mögliche gemeinsame Projektarbeiten abstimmen können“, sagt Dr. Cornelia Sussieck von der Stiftung Urmensch von Mauer. Ein 1907 in Mauer gefundener Unterkiefer stellt ein einzigartiges menschliches Fossil dar. Er ist der älteste Fund dieser Art in Mitteleuropa. Sein Alter wird auf über 600.000 Jahre datiert. Mit ihm wurde die Art Homo heidelbergensis benannt.

Über die Klimastiftung für Bürger

Die Klimastiftung für Bürger wurde im September 2014 von der Dietmar Hopp Stiftung GmbH gegründet. Auftrag der Klimastiftung für Bürger ist es, das Verständnis für den Klimawandel und ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften zu fördern und zum Handeln zu inspirieren. Dazu betreibt die Stiftung die Klima Arena, den Klima-Erlebnisort in Sinsheim als innovativen Ausstellungs- und außerschulischen Lernort für Familien und Schulklassen aller Altersstufen. Durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot ist die Klima Arena auch ein Ort der Wissensvermittlung und Plattform für alle, die sich für das Klima und Nachhaltigkeit engagieren.

(Erstellt am 11. Dezember 2019)